Ruhestand für Makler

Mit dem Ruhestand kommt die Frage, was man mit seiner neugewonnenen Freizeit anstellen soll. Hier sind einige Anregungen!

Plötzlich ist es so weit. Von einem auf den anderen Tag wird man in keine Projekte mehr eingebunden, muss langsam den Schreibtisch räumen. Der Ruhestand steht an. Das kann gemischte Gefühle auslösen. Mit der Arbeit sind wir schließlich nicht nur unsere Pflichten los. Manche verlieren auch ein Stück weit den Eindruck, gebraucht zu werden und einer sinnvollen Tätigkeit nachzugehen. Aber keine Sorge: Ruhestand bedeutet auch, dass man jetzt die Zeit hat, sich ganz neuen Beschäftigungen zu widmen. Mit diesen 7 Tipps nimmt Ihr Leben erst richtig Fahrt auf!

1.Blicken Sie zurück, um nach vorne zu schauen

Nach dem Eintritt in den Ruhestand sollten wir erst einmal durchatmen und die Vergangenheit Revue passieren lassen. Erinnern Sie sich an all Ihre bisherigen Erfolge. Und da gibt es einiges, auf das Sie wirklich stolz sein können – sowohl privat als auch beruflich! Vielleicht haben Sie tolle Kinder großgezogen, viel Arbeit in das Haus gesteckt, um sich daheim eine gemütliche Oase zu schaffen. Notieren Sie sich diese Erfolge und versehen Sie ganz besondere Leistungen mit einem Sternchen. Aber lassen Sie Platz, denn Sie werden die Liste in den kommenden Jahren ganz bestimmt noch ergänzen. Versprochen: Wenn Sie den Ruhestand richtig anpacken, wird es Sterne regnen!

2. Teilen Sie Ihr Wissen mit anderen

Bei dem Aufbau Ihres Unternehmens wurde Ihre Expertise geschätzt und Sie haben viel Anerkennung erfahren. Mit dem Ruhestand kann sich das Gefühl einstellen, als fiele mit dem Beruf auch die Berufung weg, als würde man überhaupt nicht mehr gebraucht. Doch das stimmt nicht: Ihr Wissen und Ihre Erfahrungen sind weiterhin gefragt! Ganz egal, ob Sie sich nun ehrenamtlich engagieren oder irgendwo eine Teilzeitstelle annehmen – man wird Ihre Mitarbeit zu schätzen wissen. Vielleicht wollen Sie auch andere Makler bei ihrer Nachfolgeplanung unterstützen – kontaktieren Sie uns einfach. KONTAKT

3. Genießen Sie es, sich neu zu entdecken!

Trauern Sie nicht Ihrer alten Identität hinterher, entwickeln Sie eine neue. Vergessen Sie nicht: Auch jetzt haben Sie das Sagen. Rangieren Sie Ihre Anzüge, Krawatten, weise Hemden aus und verleihen Sie sich einen ganz neuen Look. Fragen Sie Ihren Haarstylisten nach einer neuen Frisur, versuchen Sie ein neues Make-up, gönnen Sie sich eine Massage: Genießen Sie einfach Ihr neues Ich! Wenn Sie ein paar Kilos abnehmen wollen, werden Sie Mitglied in einem Fitnessstudio oder schließen Sie sich einer Laufgruppe an. Spielen Sie Unterwasserrugby, lernen Sie Fliegenfischen, tanzen Sie Hip-Hop – Ihnen sind keine Grenzen gesetzt!

4. Lernen Sie etwas Neues

Endlich Zeit haben für das, was man immer schon tun wollte: philosophieren, neue Sprachen lernen, Geige spielen, einen Kochkurs belegen oder sich an einer Universität immatrikulieren. Jetzt haben Sie die Zeit, lang gehegte Träume zu verwirklichen. Es gibt noch so viel zu entdecken. Genießen Sie die späte Lust am Lernen – ohne Druck und aus purer Freude!

5. Führen Sie einen Kalender

Nach dem Eintritt in den Ruhestand fehlt vielen Menschen auf einmal der seit Jahrzehnten gewohnte Tagesablauf. Auch bricht plötzlich der soziale Kontakt mit den Mitarbeitern oder Kunden weg. Umso wichtiger: Verleihen Sie Ihrem Tag Struktur. Erstellen Sie sich allmorgendlich einen Stundenplan und freuen Sie sich bewusst darüber, dass Ihnen nun so viel Zeit zur Verfügung steht – viele werden Sie darum beneiden! Genießen Sie ausgiebige Mahlzeiten, besuchen Sie die Oper und machen Sie lange Spaziergänge. Vielleicht wollen Sie sich auch mal wieder mit alten Freunden treffen, die Sie zuletzt aus den Augen verloren haben. Aber Vorsicht: Übertreiben Sie es nicht mit Ihrem Tatendrang und planen Sie gemütliche Auszeiten ein. Genießen Sie außerdem die Freiheit, ganz spontan verreisen zu können – etwa mit einem Wochenend-Trip nach London.

6. Gönnen Sie sich etwas!

Mutter, Ehefrau, Tochter, Schwester, Freundin, Großmutter – Sie sind vielen Menschen wichtig und für viele Menschen da. Aber bei aller Fürsorge: Tun Sie ab und an auch etwas für sich selbst. Welche Träume wollen Sie sich jetzt, wo endlich die Zeit da ist, verwirklichen? Rosen züchten, verwaiste Katzenbabys aufpäppeln, auf einen Segeltörn gehen – die Zeit ist reif, das ist Ihre Gelegenheit! Wenn Sie in sich hineinhorchen und sich ab und an einen Wunsch erfüllen, fördert das die körperliche und seelische Gesundheit. Sie werden sich jünger und lebendiger fühlen.

7. Stellen Sie sich immer neuen Herausforderungen

Nach jahrzehntelanger Arbeit endlich die Füße hochlegen! Das haben Sie sich verdient. Aber: ohne Herausforderungen wird das Leben auf Dauer langweilig. Seien Sie mutig, bringen Sie Action in Ihr Leben, stellen Sie sich Aufgaben, die Überwindung kosten! Wie wär’s: Schreiben Sie eine Liste von Dingen, die Sie schon immer mal versuchen wollten, zu denen Ihnen aber bislang der Mut fehlte, und arbeiten Sie diese von oben nach unten ab. Ganz egal, ob Sie Bungee springen, einen Tango-Kurs belegen, Ihrer Schwiegermutter endlich mal die Meinung sagen oder trotz Lampenfieber eine öffentliche Rede halten: Sie werden daraus neues, ungeahntes Selbstbewusstsein schöpfen.

Wenn Sie andere Maklerkollegen bei ihrer Nachfolgeplanung unterstützen möchten – schreiben Sie uns eine E-Mail an: info@makler-nachfolger-club.de

Makler Nachfolger Club e.V. hat 4,88 von 5 Sternen 112 Bewertungen auf ProvenExpert.com